Für besondere Anlässe zählte im 19. Jahrhundert auch ein Salonwagen zum Wagenpark der GKB. Der Salonwagen zeigte einen olivgrünen Anstrich mit Goldbeschneidung. Dieser war allerdings in der Ausführung ein Coupewagen.

In Anlehnung an diesen historischen Wagen wurde unser Ci 62 als neuer „Salon-Buffet"-Wagen gestaltet. Er wurde ab dem Jahr 1996 bis zum Frühjahr 2002 vollständig neu aufgebaut bzw. innen neu eingerichtet. Außen erhielt der Wagen, neben der tannengrünen Lackierung, gelbe Beschneidungslinien sowie die Aufschrift „Salon Buffet".

Eine Theke mit eingebautem Kühlschrank für kleine Imbisse und Getränke sorgen für das leibliche Wohl unserer Fahrgäste.

Es gibt noch vier weitere „Steirerwagerl". Diese Personenwagen mit offenen Plattformen kamen über die Südbahn zur GKB. Sie wurden in der Zeit von 1873 – 1895 gebaut. Es gab ursprünglich Wagen der II. und III. Klasse. Die Lackierung entsprach den damaligen Gepflogenheiten und zwar grün für die II. und braun für die III. Klasse. Die Klassenbezeichnungen war mit römischen Ziffern angeschrieben.
Ein Wagen III.Klasse im 19. Jhdt., Aquarell Sepp TEZAK